Arbeitskreis Textilunterricht NRW

Jahrestagungen

 

 

Tagung 2016
Thema: Textilunterricht "All inclusive?!"
 
Tagung und Wettbewerrb 2015
Thema: Muster bilden
 
Tagung 2014 - Fotos
Thema: Stars und Mode
 
Tagung 2013
Thema: Textilien in fremden Kulturen
 
Tagung 2012 - Fotos
Thema: "World-wide-web: Textile Techniken im 21. Jahrhundert"

Tagung 2011 - Fotos
Thema: "Textile Lebensspuren"
 
Tatort Haus - Ergebnisse des Wettbewerbs
 
Tagung 2010 - Fotos
Thema: "Textiles Hausen"
 
Tagung 2009 - Fotos
Thema: "Textiles in Aktion. Performance im Textilunterricht"
 
 
Tagung 2008 - Fotos
Thema: "Der Mensch, das schutzbedürftige Wesen"
 
2007 - 35 Jahre AkTx - Ergegbnisse des Wettbewerbs
 
Tagung 2007 - Fotos
Thema: "Textile Botschaften"

 

Tagung 2005
Thema: Lernort Textilmuseum Bocholt: Auf Spurensuche zwischen damals und heute

°°Presseberichte

 

 

Tagung 2003 - Rückblick

 

Tagung 2002 - Rückblick
°°Presseberichte

 

Tagung 2001 - Rückblick
°°Presseberichte

 

 

 

Aktuelle Jahrestagungen des Arbeitskreis Textilunterricht

Logo_Ak

 

 

Am 4./ 5. November 2016 fand die Jahrestagung 2016 zum Thema Textilunterricht "All inclusive?!" in Haus Friede in Hattingen statt.

Am Vortag war ein Teil des Vorstandes schon ins Tagungshaus Haus Friede gereist, um die technischen Vorbereitungen für einen reibungslosen Ablauf der Jahrestagung zu treffen.

Dazu gehörte auch das Packen der Taschen mit den Präsenten der Textilindustrie: Schlüsselanhänger der Firma Prym, Kugelschreiber und Maschenmarkierer der Firma Addi, Pompon Maker Set+Wolle und das Buch „Frühling Sommer Herbst & Winter“ mit Anleitungen zum Häkeln, Stricken, Wickeln, Weben und Basteln nach den 4 Jahreszeiten der Firma Rico Design.
Auf diesem Wege bedanken wir uns herzlich für die Vermittlung der Initiative Handarbeit durch Herrn Eberhardt, unseren Teilnehmern und Teilnehmerinnen die o.g. Produkte zukommen gelassen zu haben.


04.11.2016
Zwischen 9.30 und 10.00 Uhr reisten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer an. Die Übernachtungsgäste bezogen ihre Zimmer und verstauten ihre z.T. umfangreichen Materialien für die gebuchten Workshops, die anderen stärkten sich mit Kaffee und nutzten die Zeit zu ersten Kontaktaufnahmen.
Um 10.00 Uhr begann die Tagung mit der Begrüßung durch die Vorsitzende Carmen Klanke gefolgt vom Hauptvortrag zum Tagungsthema. Carmen Klanke und Meryem Reichert (vormals Balhan) stellten Definitionen des Begriffes „Inklusion“ im Allgemeinen vor und die Auswirkung auf unser aktuelles Schulsystem. Weiterhin gaben sie Beispiele zur Bedeutung der Inklusion für den Textilunterricht. Sehr unterhaltsam und anschaulich war das Video zum Pinguin-Prinzip von Dr. Eckart von Hirschhausen (www.youtube.com). Fazit: Jeder soll seine Rolle annehmen und seine Stärken erkennen und ausbauen.
Bianca Bednarz (Seminarleiterin für das Fach Textilgestaltung im Seminar für das Lehramt für sonderpädagogische Förderung in NRW) berichtete über ihre Arbeit und gab Hilfestellungen für den Umgang mit Kindern im Förderschwerpunkt emotionale und soziale Entwicklung.
Um 11.30 Uhr fand die Mitgliederversammlung statt. Nach dem Tätigkeitsbericht der Vorsitzenden und dem Kassenbericht entwickelte sich eine lebhafte Diskussion zum Fortbestand des Arbeitskreises mit vielen konstruktiven Vorschlägen für die Durchführung weiterer Jahrestagungen (s. Protokoll der Mitgliederversammlung auf der nächsten Seite).
Nach dem Mittagessen begannen die Workshops, deren Inhalte auf den Seiten 15-52 zu finden sind. Die Leiterinnen der Workshops wurden von folgenden Sonderpädagoginnen unterstützt: Joy Mirajkar, Sonderpädagogin an einer Förderschule für Geistige Entwicklung und an 2 Tagen pro Woche im Gemeinsamen Lernen (Inklusion) an einer Gesamtschule, beides in Duisburg, tätig, unterstützte den Workshop ‚Weben‘. Luise Harbarth, Sonderpädagogin an der Jordan Mai Schule (Förderschule Geistige Entwicklung) in Gladbeck, unterstützte den Workshop ‚Drucken‘. Und Anna Plazanic, Sonderpädagogin an der Pestalozzi Schule (Förderschule Geistige Entwicklung) in Essen, unterstützte den Workshop ‚Häkeln‘. Zum gemütlichen Beisammensein fanden sich die Teilnehmerinnen abends im Plenum ein. In der großen Runde wurde gehäkelt oder gestrickt, viele Arbeiten aus der eigenen Praxis vorgestellt und Erfahrungen ausgetauscht.

05.11.2016
Nach dem Frühstück wurde weiter in den Workshops gearbeitet. Die Teilnehmerinnen bereiteten den jeweiligen Raum für die Präsentation vor und stellten Informationen für die Dokumentation zusammen.
Nach dem Mittagessen versammelten wir uns im Plenum. Carmen Klanke erläuterte die neue Gruppenbildung (farbige Karten waren am Ende des Workshops verteilt worden) für den Museumsrundgang. Der Besuch in allen Workshops fand eine gute Resonanz, die Beteiligten konnten Erläuterungen geben und die Fragen der anderen beantworten.
Zurück in dem eigenen Workshop wurde aufgeräumt und nach der Ausgabe der Teilnahmebescheinigungen konnten sich alle auf die Heimreise begeben.

Tagung2016_Weben

Weben "all inclusive?!"

Tagung2016_Drucken

Drucken "all inclusive?!"

Tagung2016_Haekeln

Häkeln "all inclusive?!"

Hier finden Sie weitere Fotos!

 


 

 

 

Am 10. September 2015 fand die Jahrestagung zum Thema „Muster bilden“ in den Räumen der Universität Paderborn statt.
Im Mittelpunkt standen  die Prämierung des gleichnamigen Schülerwettbewerbs gemeinsam mit der Initiative Handarbeit, die Verabschiedung der 1.Vorsitzenden Prof.Dr. Iris Kolhoff-Kahl und der 2.Vorsitzenden Ulla Kölzer-Winkhold sowie die Neuwahlen des Vorstandes und Beirates.
Die Veranstaltung startete mit der Performance von Sybille Wiescholek und dem Einführungsvortrag „Wie findet mich das Muster?“ von Iris Kolhoff-Kahl vor einer kleinen Publikumsrunde. Es hatten nur 58 Teilnehmerinnen den weiten Weg nach Paderborn auf sich genommen, dazu kamen aber noch 56 Schülerinnen und Schüler mit 14 Betreuerinnen und Betreuern.
David Gilliver, Vorstandsvorsitzender der Initiative Handarbeit, richtete sich in seinem Grußwort an die anwesenden Schülerinnen und Schüler und Lehrer und ermunterte sie zu weiterem praktischen Arbeiten mit Textilien. Das manuelle Arbeiten unterstütze erwiesenermaßen die Gesundheit und die Kreativität des Menschen. Er hob auch die Möglichkeiten der Berufsfindung im textilen Bereich hervor.
An dem Wettbewerb hatten 1000 Schülerinnen und Schüler aus NRW teilgenommen. 12 Klassen wurden von der Jury ausgewählt und nach Paderborn eingeladen. Aus dieser Auswahl - im Silo der Universität Paderborn ausgestellt - wurden jeweils 3 Preisträger ermittelt. Iris Kohlhoff-Kahl stellte die prämierten Arbeiten im Bild vor und überreichte, unterstützt von Angela Probst-Bajak und Gerd Eberhardt, die von der Initiative Handarbeit gesponserten Geld- und Sachpreise.

Tagung2015

Hier die Preisträger:


Klasse 3-4:
1. Preis: KGS Gürzenich
2. Preis: GGS Germanenstr.aus Wuppertal
3. Preis: Maria-Montessori-Schule aus Coesfeld

Klasse 5-6:
1. Preis: Stephanusschule aus Zülpich
2. Preis: Gymnasium Aspel aus Rees,
3. Preis: Realschule an der Niers aus Mönchengladbach

Klasse 7-8:
1. Preis: Verbundschule Everswinkel
2. Preis: Robert-Schuman-Europaschule aus Willich

Klasse 9-10:
1. Preis: Schule Hiddinghausen aus Sprockhövel
2. Preis: Janusz-Korczak Schule aus Bochum
3. Preis: Peter-Petersen-Schule aus Bochum



Hier finden Sie weitere Fotos


 

 

Die Jahrestagung 2014 hat am 22./ 23. September
im Heinrich-Lübke-Haus am Möhnesee stattgefunden.

Das Thema lautete "Stars und Mode".

 

Workshop 1:
Pret-á-porter-Show
Carmen Klanke
Workshop 2:
Männliche Stars, Helden und Schurken
Jessica Götz

Workshop 3:
Stars on Stage
Nina Lindlahr

Hier ein Video vom Workshop

Workshop 4:
Selfies, ich fotografiere mich zum Star...
Eva Koch
Workshop 5:
Textile Star-Portrais
Maren Thiele
Workshop 7:
Star Casting auf T-Shirt Basis
Sybille Wiescholek

 


 

 

Die Jahrestagung 2013 fand am 27. September
im Rautenstrauch-Joest-Museum in Köln statt.


Das Thema lautete:
Textilien in fremden Kulturen
Kleiden, Wohnen, Rituale im Rautenstrauch-Joest-Museum



 

 

 

 

Jahrestagung 2012 - Fotos

Die Jahrestagung 2012 "World-wide-web, Textile Techniken im 21. Jahrhundert" fand am 13./14. September 2012 in Haus Altenberg in Odenthal-Altenberg statt.

 

 

 
Workshop 2:
TransFormation-in-TextileArt
Letitia Gaba
Tag12_WS02_001
Tag12_WS02_003 Tag12_WS02_026
Workshop 3:
Logo - Maschinensticken
Mara Romund
Tag12_WS03_002
Tag12_WS03_003 Tag12_WS03_010
Workshop 4:
Sticken im Quadrat
Alexandra Knie
Workshop 5:
"To cut is to think"... Nähen ohne Schnittmuster
Sybille Wiescholek
Workshop 6:
Von der Last und Lust des Häkelns
Daniela Mersch
Workshop 7:
Schmuck aus Elekrobauteilen, textil verknüpft
Kerstin Elsner
Workshop 8:
"Finde den WWWeb-Faden"
Christiane Winz-Völkert
Workshop 10:
Textile Speicher: printed, saved and blogged - Experimentelles Drucken
Ulla Kölzer-Winkhold, Iris Kolhoff-Kahl
Workshop 11:
Guerilla knitting - Klein- und großformatige Wollprojekte
Silke Bosbach
   
  Weitere Fotos
   
  zurück zum Seitenanfang